Endlich geschafft – der Urlaub auf Sylt kann beginnen

Sommer, Sonne und Meer

Gestern wurde noch bis um Mitternacht alles verstaut und  ordentlich im Wohnwagen verpackt. Aufgrund der Hitze hatten wir uns das Beste bis zum Schluss aufgehoben. Nachts um zwei Uhr sind wir mit unserm Gespann losgefahren.   Die Höchstgeschwindigkeit von 100 Stundenkilometer immer fest im Blick.

Eigentlich alles ganz locker und easy, na ja bis auf… – wie sollte es anders sein, denn bei uns passiert ja immer irgendwas –  unsere Schutzabdeckung von einer der drei Dachluken auf unserem Wohnwagen. Die hat sich  auf der Fahrt im Autozug Richtung Sylt verabschiedet.  Einfach so!

Doch kleine Katastrophen bringen mich erstmal nicht aus der Ruhe, denn schließlich ist das Wetter ein Traum. Angekommen am Campingplatz in Wenningstedt mussten wir noch zwei Stunden warten, um einzuchecken. Dieser Teil  des Urlaubes und der des Auf— und Abbauens, dass sind immer die nervigsten Dinge beim Camping.

Doch jetzt steht alles und wir können uns wieder den wichtigen Dingen des Lebens widmen. Ein Blick über die Dünen und ein Sprung ins Meer entschädigt für alles. Sylt, wir sind da. Auf einen schönen Urlaub auch in Corona Zeiten. Isabel Schütte

Eine Antwort auf „Endlich geschafft – der Urlaub auf Sylt kann beginnen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.