Der Syltfisch ist im Zwangsurlaub

Das Wetter auf Sylt: Unberechenbar

Tag 2 auf Deutschlands schönster Insel.  Der Tag gestaltete sich schon nach dem Aufstehen als sehr kompliziert. Der „RUN“ auf zwei Zahnpasta Tuben beim Nachwuchs ließ schon früh große Freude aufkommen.  Der Blick gen Himmel auch – dicke Regenwolken und kleine Windböen gab es heute gratis zum Frühstück dazu. Aber was stört es mich — wir sind auf Sylt und das Wetter ist hier so sprunghaft wie ein Chamäleon die Farbe wechselt.

Vieles auf der Insel ist mir im Laufe der Jahre ans Herz gewachsen, der Syltfisch ist einer davon.  Eine Version des Grätenstars steht sonst oft am Strand von Westerland. In diesem Sommer finden auch hier keine Events oder Veranstaltungen statt und der Syltfisch ist im Zwangsurlaub. Anke Kettler, Geschäftsführerin und Ideengeber des Fisches hat die Krise genutzt und wieder vieles in ihrer Ideenschmiede umgesetzt.

Auf ein Pläuschchen mit Anke Kettler.

Einiges hat sie mir erzählt aber es ist alles noch Top Secret und noch in der Umsetzungsphase. Im nächsten Jahr will sie ihre Kunden mit ihren Inspirationen begeistern. Eigentlich wollte Anke keine Masken mit dem Syltfisch Symbol produzieren, denn der Fisch steht für was Schönes und Gutes. Die Nachfrage war aber da und so entschied sie sich um. Mit fachlicher Unterstützung des Sylter WunderWerk wurden die ökologisch und nachhaltigen Masken  aus 100 Prozent Lyocell produziert. Meine Familie und ich haben sie getestet und waren uns einig, dass es wirklich ein sehr guter Tragekomfort ist. Und: Schwitzen Fehlanzeige!  Denn der Stoff ist ganz leicht. Die Zeiten ändern sich und auch wenn Masken tragen  immer noch ein befremdlich Gefühl ist,  dieses Syltfisch Produkt mutiert da schon zum echten Hit.

Wie ich schon erwähnte, das Sylt-Wetter ist mit keiner App zu bestimmen. Am Nachmittag kam die Sonne raus und ermöglichte noch eine Wassereinheit in der 19 Grad warmen Nordsee. Hier heißt es Augen zu und durch. Schnell rein ins Wasser und eine Minute im kalten Meer aushalten . Ich sag es euch, dann ist es nicht mehr schlimm.

Zurück im Wohnwagen wollte mein Mann übrigens den neuen Fernseher anschließen, damit wir auch im Urlaub den Tatort gucken können. Aber daraus wird vorerst mal wieder nichts, das Netzteil liegt zu Hause. Meine Schwester muss uns mal wieder retten und uns das besagte Teil zuschicken.  Aber es gibt bei weitem größere Probleme, dem sind wir uns hier alle bewusst. In diesem Sinne, euch noch einen schönen Abend. Isabel Schütte 

 

 

 

2 Antworten auf „Der Syltfisch ist im Zwangsurlaub“

  1. Liebste Isabel
    & unsere lieben kleinen+ großen Freunde auf der Schütte-Lieblingsinsel Sylt! Frische, böhige Grüße aus Herbern. Heut und auch schon gestern ist das Wetter in der Heimat sehr durchwachsen. Wir sind ebenfalls bei 19 Grad duschen gewesen. Der Regen prasselte ordentlich in Capelle 😎😇🙃. Habt ein tollen dritten Urlaubstag! Christa und Eure Manu 🙋👵😘😘

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.