Jetzt wird es heimisch

Herbern meets Sylt

Das Wetter ist  auch am vierten Tag unseres Sommerurlaubes sehr syltig  (Sturm, Regen und zwischendurch Sonne) und in Corona Zeiten ist vieles auf der Insel geschlossen oder findet nicht statt. Schwimmen ist heute bei Windstärke 8 verboten und die Laune kurz vorm Nullpunkt. 

Die Ausstellung „Alltagsmenschen“ lockt die Besucher. Foto: Isabel Schütte

Und wenn man denkt es geht nichts mehr, kommen die Herberner daher. Peter und Birgit Kaufmann machen gerade Urlaub auf der Insel. Bei den Alltagsmenschen (eine Ausstellung von Christel Lechner) in Wenningstedt habe ich die beiden getroffen. 

Peter und Birgit sind auch „sychtig“ wie sie sagen.  Ebenso sind die beiden immer gut drauf, was jetzt gut ankam. Zum sechsten mal machen sie Urlaub auf Sylt. Neben einem Pläuschchen mit dem Herberner Duo gab es auch einen  Wein am Meer. Die Stimmung wurde auf jeden Fall immer besser und  der Dorffunk wurde zudem auf den aktuellen Stand gebracht.

Wir vom Land  halten zusammen, das steht mal fest — da kann auch Corona nichts dran ändern. Gleich steht noch eine Shopping Tour auf dem Programm. Der Nachwuchs will ja schließlich auch bei Laune gehalten werden.  Irgendwie kriegen wir den Tag schon rum, denn morgen früh ist die Nacht schon um 4 Uhr zu Ende, wir machen eine Fototour mit Sylt Fotograf Ralf Meyer.  Isabel Schütte 

Eine Antwort auf „Jetzt wird es heimisch“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.