Badetag am Strand und auf dem Campingplatz

Bunter Urlaubsmix

Gestern konnten wir  nach endlosen Regen-und Sturmtagen mal wieder mit Sonne zum Strand. Es war toll…. Kreischende Möwen, Kinder die Muscheln sammeln, wir haben Wickinger Kubb gespielt. Es war schön, bis zu dem Zeitpunkt, als der Boden vibrierte.  Ein Bagger fuhr  über den Strand, um zu seiner Baustelle zu gelangen. Die war auch nicht weit von uns entfernt, dass durften wir dann auch hören.  Egal, wir sind ja nicht anspruchsvoll, wenigstens gab es Sonne.

Als wir am Nachmittag unsern Strandtag beendet hatten, fuhr doch tatsächlich das Shopping Queen Auto vor uns her. Diesmal waren wir ganz nah dran. Der Wagen stoppte direkt an der Wenningstedter Promenade. Da ich da rein zufällig auch gerade hin musste, bin ich hin zum pinken Auto. Zwei Damen erzählten mir von ihrer Shopping Tour auf Sylt. Natürlich hab ich auch ein Foto gemacht, dieses darf ich aus vertragsrechtlichen Gründen aber nicht im Blog hochladen.  Das Motto war auf jeden Fall: “Keine Krise bei der steifen Brise“. Damit wäre das Kapitel jetzt auch geschlossen.

Zurück auf dem Campingplatz ging es weiter.  Unser Nachbar hatte endlich seine Outdoor Dusche ausprobiert —nach einer Woche war es soweit. Die eigens angebrachte Konstruktion mit seinen Wasserschläuchen und Anschlüssen am gemeinsamen Wasserhahn hat irgendwie gehalten.

Erst stand er drunter, dann seine Frau und dann wurde der Hund abgebraust.  Alles schön und gut. Was ich dann nicht verstanden habe war, dass alle anschließend mit dicker Winterjacke, Schal und Mütze rumgelaufen sind. Vielleicht funktionierte der Temperatur Regler nicht, ach ist auch wurscht. Jetzt sind ja alle erstmal wieder sauber.

Den Abend haben wir in der Tiroler Stuben ausklingen lassen.  Urlaub kann so schön sein. Isabel Schütte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.