Einhorn gesichtet!

Der Urlaub neigt sich dem Ende zu und das Wetter wird immer besser. Wir bleiben jetzt auch noch einen Tag lĂ€nger😂. Zu Hause ist ja auch nix los.  Familie Camper hat Besuch aus Garmisch-Partenkirchen bekommen.  Hannes heißt der nette Herr und musste sich vier Minuten lang desinfizieren, bevor er den Nachbarplatz betreten durfte. Wie immer stand deren FrĂŒhstĂŒckstisch fast unter unserer Markise.  Frau Camper war ganz aufgeregt und hat voll auf Corona Hygiene Maßnahmen gemacht, dass sie aber ihre Plastik-Hundekotbeutel tĂ€glich auswaschen und an der WĂ€scheleine trocknen, dass weiß Hannes sicherlich nicht. Wenn ich eins nach dem Urlaub nicht vermisse dann diese Familie!

Heute morgen um fĂŒnf  Uhr war der zweite Termin mit Inselfotograf Ralf Meyer. Wir sind dieses Mal zum Ellenbogen nach List gefahren und haben  dort beim Sonnenaufgang freie Sicht auf den Sylter Leuchtturm gehabt. Die Speicherkarte hatte dieses Mal dann auch  mit im GepĂ€ck.

Beim anschließende Strandtag in Hörnum haben wir uns die SandvorspĂŒlungen angeschaut, die zur Zeit dort vorgenommen werden. Sturmfluten und Brandung tragen jedes Jahr bis zu vier Meter Strand an der Westseite der Insel ab. Die Insel verliert dadurch jedes Jahr rund eine Million Kubikmeter Sand.

Ein Verlust, der durch diese KĂŒstenschutzmaßnahme wieder ausgeglichen wird. Etwa acht Kilometer vor der InselkĂŒste wird der Sand durch ein SpĂŒlschiff, auch Hopperbagger genannt, an Bord gesaugt. Anschließend fĂ€hrt das Schiff fast bis auf einen Kilometer an die KĂŒste heran, wo es das schwimmende Ende der SpĂŒlleitung aufnimmt und das Sand-Wasser-Gemisch an den Sylter Strand pumpt, wo er mit Planierraupen verteilt wird.

Insgesamt rund sechs Monate im Jahr fĂ€hrt das Schiff rund um die Uhr hin und her, um etwa sechs Mal am Tag Sand an den Strand zu spĂŒlen. Von 1972 bis 2018 wurden so bereits rund 50,7 Mio. Kubikmeter Sand aufgespĂŒlt. Das Spektakel könnt ihr euch mal in dem kleinen Video anschauen.

Als ich dann am spĂ€ten Nachmittag ein Einhorn und einen  Pfau am Strand gesehen habe, wurde es Zeit zu gehen.  Der Abend wird heute mit leckeren Cocktails ausklingen. Ich trinke einen fĂŒr euch mit, versprochen!  Isabel SchĂŒtte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.