Leseratten kommen wieder auf ihre Kosten

Die öffentliche Pfarrbücherei St. Lambertus Ascheberg öffnet wieder

ASCHEBERG. Endlich ist es wieder soweit: Ab Morgen (21. Juni,) öffnet sie wieder, die öffentliche Bücherei KöB St. Lambertus Ascheberg. Und das wird vor allem all die großen und kleinen Leseratten freuen. Denn was kann es Schöneres geben, als mal für einen kurzen oder längeren Moment in andere Welten abzutauchen?

Wer sich nun fragt zu welcher Zeit es losgeht, dem sei gesagt: Ab 10 Uhr. Die Pfarrbücherei hat dann nach langer (Corona-) Pause wieder zu den gewohnten Zeiten geöffnet. Das allerdings, mit den nötigen Schutzmaßnahmen.

Darauf müsst Ihr Euch beim Besuch einstellen:

  • Es gibt ein Einbahnstraßensystem (Die Bücherei wird über die Tür zum Pfarrheim vom Pfarrgarten aus betreten und wie gewohnt über die Ausgangstür (Kirchplatz) verlassen
  • Maximal 1-2 Personen pro Haushalt dürfen sich gleichzeitig in der Bücherei aufhalten.
  • Insgesamt dürfen maximal 3 Personen gleichzeitig im Raum sein.
  • Die Kontaktdaten der Leser werden erfasst (Uhrzeit, Name, Adresse, Telefonnummer)
  • Es gelten die Abstandsregeln von 1,5 bis 2 Metern
  • Für die Rückgabe der Medien muss der bereitgestellte Korb genutzt werden, da diese Medien 72 Stunden gelagert werden müssen, bevor sie wieder in den Verleih gehen dürfen.

Es gibt einiges zu beachten. Regeln, die vorgegeben sind. Und da bittet das Büchereiteam um Verständnis. Viel schöner ist jedoch vielmehr: Das es endlich wieder losgeht! Tina Nitsche

Ferien Ahoi!

Moin, moin…. Urlaubsfeeling beim Hofverkauf!

Eines steht fest: Diese Zeiten sind alles andere als gewöhnlich! Vieles ist durch dieses kleine Virus zum Erliegen gekommen. Was fehlt? Ganz einfach: Die Leichtigkeit des Seins! Einfach mit Freunden treffen, Essen gehen, ungezwungen sein…. Das war einmal! Aber Schritt für Schritt kehren wir ja allmählich ein wenig zu dem Punkt zurück, an dem wir standen, bevor Corona ausbrach.

Und wie gut, wenn da dann einfach auch mal andere Wege beschritten werden. Schließlich muss es ja weitergehen. Steffi Schulze-Wenning plant genau das!

Wann? Ab 25. Juni. Dann heißt es ab 12 Uhr: Startschuss für den etwas anderen Hofverkauf! Und irgendwie kommt bei dem ein bisschen Urlaubsstimmung auf. Nicht nur deshalb, weil der Startschuss passend zum Beginn der Sommerferien fällt. „Moin, moin…“, um es mal in der Sprache der Küstenbewohner auszudrücken. Nein, auch wegen der Speisekarte. Denn die „wird natürlich von Fisch in allen Variationen dominiert“, verrät die Ascheberger Schaustellerin lachend.

Fisch ist schließlich ihr Metier. Schulze-Wennings Fischpfanne hierzulande auf jeden Fall legendär! Besonders zur Kirmessaison. Na ja, die ist in diesem Jahr gestrichen. Aber den Backfisch, ebenso wie andere Fischspezialitäten, den gibt es trotzdem. Und das in einer ganz besonderen Atmosphäre. Mit viel Raum für besondere Momente. Denn Platz hat die Aschebergerin auf ihrem Grundstück ausreichend zur Verfügung. „Da passen viele Tischgarnituren hin und dabei können wir ganz problemlos die vorgeschriebenen Abstandsregelungen einhalten“, unterstreicht Steffi Schulze-Wenning.

Ihre Idee will sie zunächst einmal an drei Tagen umsetzen. Vom 25. Juni bis zum 28. Juni von jeweils 12 Uhr bis 20 Uhr. Sollte die Idee von den Bürgern angenommen werden, dann ist eine Fortsetzung nicht ausgeschlossen. „Wir würden uns auf jeden Fall freuen“, so die Aschebergerin.

Momentan sind sie und ihr Team mit viel Freude bei den Vorbereitungen. Ab 25. Juni heißt es dann einfach: Willkommen beim Hofverkauf! Ob zu Fuß, mit dem Rad oder mit dem Auto – ganz egal. Platz ist ausreichend vorhanden. Und eines ist garantiert: Mit dieser Idee geht es auf jeden Fall urlaubsmäßig in die Sommerferien. Oder sollten wir besser sagen Ferien Ahoi?! Tina Nitsche

 

Info:
Der Hofverkauf findet vom 25. Juni (Donnerstag) bis 28. Juni (Sonntag) jeweils von 12 Uhr bis 20 Uhr an der Lüdinghauser Straße 17 in 59387 Ascheberg statt.